Wo viel Licht ist...

Veröffentlicht am 21. Januar 2024 um 07:49

... gibt es auch viel Schatten. Ein Gedanke, der mir gestern den ganzen Tag durch den Kopf gegangen ist. Und der (leider) sehr wahr ist. Und auch wenn gestern sehr viele schöne Dinge passiert sind und ich schöne Momente erleben durfte...hat dieser Gedanke den sonnigen Bilderbuch-Wintertag überschattet. Dafür gab es auch einen konkreten Anlass, über den ich aber nicht schreiben werde. Ich möchte allerdings den Gedanken mit euch teilen. Und euch - wie ihr es gewohnt seid - von meinem Tag erzählen. Ein Tag mit Licht und Schatten...

Der mit einem klirrend kalten Spaziergang begonnen hat. Und mit der erfreulichen Nachricht, dass ich knapp an einem finanziellen Desaster vorbei gekommen bin, weil mein Auto zum Glück keinen Motorschaden hat und wieder fährt.  Das hat mich zu einem noch kälteren Morgenkaffee auf meiner Bank veranlasst, wo ich beobachten durfte, wie unzählige Vögelchen sich über mein Futter gefreut haben. Was wiederum mich sehr gefreut hat. Denn ich mag Vögel sehr. Und - wie ihr mittlerweile wisst - eigentlich alle Tiere und die Natur im Allgemeinen. Auch wenn die im Ernstfall manchmal ziemlich grausam sein kann. Womit wir bei Licht und Schatten angekommen sind...

Gestern habe ich daran denken müssen, wie traurig ich war, als vor vielen Jahren meine Katze gestorben ist. Und wie ich mir damals geschworen habe, nie wieder ein Tier in mein Herz zu lassen. Um mir solchen Kummer und Schmerz zukünftig zu ersparen. Was ein Gedanke war, der etwas kurz gedacht war...weil Tiere einfach toll sind und unendlich viel Liebe schenken können. Und weil ich darauf nicht auf Dauer verzichten wollte. Nach ein paar Jahren war ich dann wieder bereit dafür, den Preis der Trauer im Tausch gegen die Liebe von zwei Katzen zu bezahlen. Und das war die richtige Entscheidung. Auch wenn ich nicht daran denken darf, was wäre... wenn einer der beiden etwas passieren würde. 

Und so halte ich es eigentlich bei allen Beziehungen. Ich lasse mich voll darauf ein, genieße das Licht...und bin mir des Schattens trotzdem bewusst, der jederzeit auf das Licht folgen kann (und häufig auch wird)... Ich liebe ganz oder gar nicht - platonisch und in Liebesbeziehungen. Das ist sehr schön und tut eben manchmal auch entsprechend weh. Und meiner Meinung nach ist es das trotzdem wert. Weil ein Leben im Dämmerlicht nichts für mich wäre. Lauwarm gefällt mir nicht...und kann ich irgendwie auch gar nicht. Und ich schicke all denen eine Umarmung, die das genauso sehen und deshalb vlelleicht gerade im Schatten stehen... Ihr könnt euch sicher sein, dass das Licht es wert war ❤️❤️❤️

Und wenn wir gerade dabei sind...das Prinzip "Licht und Schatten" passt irgendwie sehr oft... Wenn man zum Beispiel empathisch ist..dann kann man sich gut in andere Menschen hineinversetzen. Und ihnen dadurch Trost spenden - und im Idealfall damit helfen. Allerdings nimmt man dann auch Anteil und dadurch Vieles mit. Was nicht immer einfach ist - und manchmal sogar schwer. Aber so ist es nunmal. Gefühle sind nichts für Feiglinge. Dazu passend habe im mal ein Zitat gelesen: "Liebe braucht Mut. Nur mutige Menschen können lieben."

Und deshalb sollte jeder Mensch für sich entscheiden, wie er es halten möchte - welches Risiko er bereit ist ist, einzughen.  Ich habe das für mich entschieden - und lebe damit täglich am Limit😉 Und ich genieße es - zumindest... während ich das Licht genießen darf. Und das durfte ich auch gestern Nachmittag. Gemeinsam mit 5 meiner Lieblingsmenschen während eines ausgedehnten Winterspaziergangs. Der sehr gut getan hat und den ich sehr genossen habe. Genau wie die vielen lieben Feedbacks zu meinem Buch. Und die Fotos, die mich schon erreicht haben. Danke dafür ❤️ Morgen werde ich euch die ersten zeigen. Und heute... verrate ich schonmal, dass mein Buch es laut der Bilder bisher noch nicht aus dem Saarland heraus geschafft hat. Aber wer weiß....es bleibt spannend. 

Und jetzt werde ich endlich die Reste der Weihnachtsdeko beseitigen.... wofür es wirklich Zeit wird. Habt einen schönen Tag und genießt die Sonne und das Licht 🌞  Bis morgen ❤️

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Nathalie Weiland
Vor 4 Monate

Mein persönliches Fazit zu diesem schönen Buch: bitte lesen:)
Die Autorin erinnert daran sich mal wieder an den kleinen Dingen zu erfreuen, sei es dieser bezaubernde Kleingarten oder was auch immer einen persönlichen Glücksmoment ausmacht. Ein Reminder wie viele schöne kleine Momente ein grosses "glücklich sein" verursachen:) scheeen !

Kerstin
Vor 4 Monate

Liebe Nathalie, herzlichen Dank für das tolle Feedback. Ich freue mich wirklich sehr darüber 🩷Und ich wünsche Dir ganz viele wunderschöne Glücksmomente 💚Ganz liebe Grüße

Jutta Schiffer
Vor 4 Monate

Hallo guten Morgen,
Freue mich auf das Buch muss leider noch warten.
Thalia hat geschrieben das es später kommt muss noch gedruckt werden.
Wünsche dir einen schönen Tag.

Kerstin
Vor 4 Monate

Liebe Jutta, vielen Dank. Es freut mich, dass Du mein Buch lesen möchtest und ich drücke die Daumen, dass es bald kommt. Wünsche dir einen schönen Abend. Liebe Grüße