Wüster Wüstensand

Veröffentlicht am 31. März 2024 um 07:29

Nein, ich habe bei dem Foto keinen Filter benutzt. Und nein, dieses Mal ist ausnahmsweise nicht Petrus Schuld an den trüben Aussichten (oder zumindest nicht direkt). Der Übeltäter, der gestern dafür gesorgt hat, dass es gar nicht richtig hell wurde war waschechter Wüstensand. Und da der in unseren Gefilden eher selten zu finden ist...hat Petrus ganz sicher irgendwie seine Finger im Spiel. Aber das kann ich ihm mangels meteorologischer Kenntnisse nicht beweisen. Und deshalb gilt: im Zweifel für den Angeklagten ... Glück gehabt, lieber Petrus. Und Danke, dass Du gestern wenigstens das mit der Dusche unterlassen hast 😁

Aber kommen wir zu euch, liebe Leserinnen und Leser. Bevor ich von meinem Samstag erzähle, wünsche ich euch und euren Lieben ein wunderschönes und entspanntes Osterfest 🩷Mit Sonnenschein im Herzen und vielen kleinen Glücksmomenten. Unabhängig davon, ob ihr gläubig seid, oder eben nicht...ist Ostern ein Fest, das zeitlich recht günstig liegt: im Frühling und in einer Zeit des Neubeginns. Ich finde, das sind gute Voraussetzungen für ein paar schöne Stunden und zum Glücklichsein. 

Glücklich war ich gestern übrigens auch. Wenn auch auf Umwegen und aus anderen Gründen. Ich habe nämlich gestern nicht nur die Wohnung geputzt (vor 8 Uhr morgens), sondern auch sonst viel geschafft. Und... sämtliche Vorhaben erfolgreich in die Tat umgesetzt. Natürlich erst nach meinem Morgenkaffee und einer kleinen Vogel-Meditation (die darin besteht, auf der Bank zu setzen und meine Vögel zu beobachten). Dann habe ich mich in Gesellschaft vieler Mitmenschen begeben, die ihre Ostereinkäufe gemacht haben. Was definitiv nicht vergnügungssteuerpflichtig war. Genau, wie meine nächste Einsendeaufgabe fürs Studium. Deshalb habe ich mir die auch für nachmittags aufgehoben und mich erstmal wieder meinen Pflanzen gewidmet (und denen, die sich irrtümlich für solche halten).

Und so habe ich eifrig vor mich hin gebuddelt, gepflanzt und Unkraut gerupft (wenn immer es mir zwischen  die Finger kam). Während der Himmel immer dunkler wurde. Was ich aber zum Glück ignorieren konnte beim Anblick meiner schönen bunten Pflanzen. Leider war irgendwann die Blumenerde aufgebraucht und so hatte ich keinen Grund mehr, das mit dem Lernen aufzuschieben. Und...habe es getan. Über 4 Stunden lang nur unterbrochen durch Kaffeekochen und...-wegbringen. Bis ich kurz vor 6 ...Halleluja...die Aufgabe fertig hatte. Was mich nicht nur sehr erleichtert, sondern auch gefreut hat. Weil es mich meinen Ziel deutlich näher gebracht hat. 

Und weil ich mir jetzt mit gutem Gewissen zwei schöne Ostertage mit meiner Familie gönnen werde. Die übrigens eine echte Premiere beinhalten dieses Jahr. Wir...wichteln 🤣Ja, ihr habt richtig gelesen...wir sind halt ein bisschen...anders. Und jetzt...muss ich mal testen, ob ihr auch schön aufpasst und vor allem...meine Geschichten aufmerksam lest. Wenn das nämlich der Fall ist, dann dürfte euch im heutigen Foto ein Fehler auffallen. Naaa? Habt ihr ihn gefunden? Dann schreibt es gleich in die Kommentare 😁

Ich trinke jetzt meinen Morgenkaffee und schaue dann mal nach, ob der Osterhase trotz Wüstensand den Weg in meinen Garten gefunden hat. Und dann....fahre ich zu meiner Familie 🩷Ich wünsche euch einen schönen Tag und ganz viel Spaß bei allem, was ihr so vorhabt. Bis morgen 🫶

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Rosemarie schömer
Vor 2 Monate

Guten Morgen und schöne Osterfeiertage fpr euch alle.
Also ich habe den Weihnachtsbaum mit dem bunten Ostereiern gleich entdeckt und mich nicht darüber gewundert,schließlich ist ja heute der 1.April🤣🤣🤪

Kerstin
Vor 2 Monate

Guten Morgen 🩷Der Weihnachtsbaum ist ein Vier-Jahreszeiten-Dekoständer 😁Das muss also so. Aber...da hat sich ein Gartenzwerg eingeschlichen 🤣Liebe Grüße 🩷