Wer andern eine Blume sät ...

Veröffentlicht am 20. September 2023 um 05:30

... blüht selber auf. Ein weiteres Sprichwort, das meiner Meinung nach sehr treffend und gut ist. Leider habe ich jedoch das Gefühl, dass es im Alltag viel zu selten vorkommt, dass man anderen hilft oder einfach nur freundlich ist. Und zwar egal, ob zu Menschen oder Tieren. Ein Lächeln oder eine freundliche Geste kosten nichts. Die sind quasi gratis und doch sehr selten. Und ich frage mich, warum das so ist? 

Gestern hat ein Arbeitskollege im Büro eine kleine Spinne getötet. So ganz nebenbei, während er geredet hat. Ich mag keine Spinnen. Und trotzdem hat mich das traurig gemacht. Warum muss man ein Lebewesen töten, weil es zur falschen Zeit am falschen Ort ist? Meine Oma sagte immer, dass jedes Lebewesen einfach nur leben will. Da stimme ich ihr zu und töte deshalb keine Tiere. Auch keine Spinnen (da ziehe ich lieber aus 🤣). 

Mit den Gedanken im Kopf bin ich dann zum Feierabend-Kaffee in meinen Garten gegangen. Saß in der Sonne und freue mich, dass der Tag geschafft war und die Kopfschmerzen fast weg waren. Da brummte und summte es plötzlich neben mir. Auf dem Blumenkissen auf meiner Bank saß eine sehr wohlgenährte Hummel und versuchte, die aufgedruckte Blume zu bestäuben. Natürlich ohne Erfolg. Allerdings war Hummelchen sehr schwach und konnte nicht mehr wirklich fliegen.

Das tat mir sehr leid und ich habe ihr ein Schälchen mit Zuckerwasser gemacht und hingestellt. Sie hat fleißig getrunken und ist dann langsam über die Wiese gekrabbelt. Da habe ich sie auf ein echtes Blümchen gesetzt und abgewartet. Nach ein paar Minuten ist sie dann brummen weggeflogen. Und ich habe mich sehr gefreut. Und mir gedacht, dass ich damit vermutlich einem Lebewesen wirklich geholfen habe. Einfach, weil ich es konnte und nicht weggeschaut habe. 

Und ich behaupte, dass mich das zu einem glücklicheren Menschen macht. Weil es gut tut und einen Unterschied macht. In einer Welt, die leider viel zu häufig viel zu wenig Anteil nimmt. 

Und deshalb... rette ich Hummeln, Schnecken und Regenwürmer, füttere Tauben und vertreibe Wühlmäuse mit bunten Flaschen.  Und deshalb warte ich auch nicht, bis Menschen lächeln - ich zeige ihnen, wie es geht 😉 Und habe Freude daran. Sogar (oder ganz besonders), wenn sie nicht zurücklächeln. Denn dann liegt es sicher nicht an mir 😉

Vielleicht... macht ihr das genauso ... vielleicht aber auch nicht. Und dann...könntet ihr es ja mal ausprobieren. Ich verspreche euch, dass es nicht wehtun wird - im Gegenteil 😉

Und jetzt muss ich gleich los. Es geht auf Dienstreise nach Wuppertal und deshalb lesen wir uns morgen leider nicht. Aber am Freitag bin ich wieder da. Dann erzähle ich euch, warum ich mir demnächst einen Taucheranzug bestellen werde😉(Falls ihr eine Idee habt, schreibt sie gerne in die Kommentare. Ich bin gespannt, ob ihr drauf kommt ).

Habt einen schönen Tag und denkt an das Lächeln (denn es ist das Schönste, was ihr tragen könnt  😉) ❤️

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Rosemarie schömer
Vor 8 Monate

Also,wenn Kerstin sich einen Taucheranzug kauft , dann ist das der letzte Schrei auf der Modewoche,oder wie sollte man das anders erklären können.