Eine Horrorstory in 3 Akten...

Veröffentlicht am 22. September 2023 um 09:05

Erstmal sorry an alle, die mich bei ihrem Morgenkaffee vermisst haben-ich gelobe Besserung 😉 Nach zwei tollen aber auch anstrengenden Tagen habe ich mir heute mal etwas Schlaf gegönnt und den Tag gerade sehr angenehm begonnen. Und während meines Morgenkaffees verrate ich euch ein  Geheimnis...

Es gibt genau 3 Tage im Jahr, da möchte ich eigentlich keinen Garten haben. Weil... ich dann etwas tun muss, was ich sowas von absolut eklig finde. Ekliger als einen Horrorfilm...und fast so eklig wie... keine Ahnung....mir fällt gerade keine Steigerung ein. Und damit ihr mich versteht, nehme ich euch auf eine kleine Gedankenreise mit.... stellt euch bitte vor, dass ihr wirklich große Panik vor Spinnen hättet...die so weit geht, dass ihr euch schütteln müsst, wenn ihr in der Facebook-Timeline beim Scrollen versehentlich mit dem Finger ein Bild von einer Spinne berührt....okay, ich denke, ihr könnt mir folgen.

Dann stellt euch jetzt bitte einen Schacht vor...der im Garten in den Boden eingelassen ist... mit einem riesigen Metalldeckel (damit niemand rein fällt)...Der Schacht ist eng, dunkel, feucht und....voller Spinnweben...was natürlich die Vermutung nahe legt, dass dort im Dunkeln auch jede Menge der achtbeinigen Kollegen leben....und ich kann euch aus leidvoller Erfahrung versichern, dass die Vermutung absolut berechtigt ist...🤢

Ihr seid jetzt mittendrin in meiner Horrorstory und bereit für das Finale...schaut bitte in den Schacht...vorbei an den Spinnweben...entlang der feuchten engen Wände...und beachtet bitte die Wasseruhr, die ganz unten im Schacht kurz über dem Boden angebracht ist...inmitten von Spinnweben und undefinierbaren Hinterlassenschaften... das ihr Lieben...ist MEINE Wasseruhr. Und genau die ist der Grund dafür, dass ich dreimal im Jahr lieber keinen Garten hätte...weil...stellt euch bitte eklige Horrormusik vor....dort auch der Absperrhahn meines Wasseranschlusses ist...den man....noch gruseligere Musik.... im Spätherbst zu- und im Frühjahr aufdrehen muss (damit nichts friert und kaputt geht)... und weil das nur zwei Horrorszenen wären...kommt die dritte...im Herbst...muss man ein Foto von der Wasseruhr machen, damit der Verbrauch errechnet werden kann...🙈

Stellt euch jetzt bitte zum Abschluss die Frage, WER den Hahn auf und zudrehen und das Foto machen muss...Richtig...das bin ich... und das ist auch der Grund, warum ich mir wohl spontan einen Taucheranzug kaufen werde (mit allem drum und dran)  Weil...das der einzige Weg ist, unbeschadet aus dem Horrorfilm hervor zu gehen. Weil es zumindest verhindern würde, dass mein Körper oder irgendwas von mir mit den Spinnweben oder noch schlimmer... Spinnen in Berührung kommt. 

Okay, ich gebe zu, dass es bereits nette Hilfsangebote von freundlichen männlichen Wesen gab. Aber...das kann ich nicht annehmen. Nicht, nachdem ich eine emanzipierte Kleingärtnerin bin, die gerade zwei spannende Tage auf einem Frauenkongress verbracht hat...und immerhin habe ich den Schacht bereits...8 Mal erfolgreich überstanden und noch wichtiger : überlebt....Beim letzten Mal bekleidet mit Overall, Weste, Gummistiefeln, Mütze und Handschuhen...stellt euch auch das gerne kurz vor...

Und weil es leider mal wieder an der Zeit für das Foto ist... werde ich mich jetzt noch ein paar Tage seelisch und moralisch auf den Horror vorbereiten und mich dann erneut todesmutig ...in den Schacht begeben...mit Handy und.... Ganzkörpervermummung...und Ganzkörpergänsehaut...und ich werde natürlich berichten, wenn es ein Happyend gab...das will ich zumindest schwer hoffen. 

Und jetzt...werde ich mal was lernen. Habt einen schönen Tag und schlaft gut heute Nacht 😉

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Etella Kolloch
Vor 8 Monate

Behandle die spinnen liebevoll sind nutz Tiere. Sie vollen nur leben. Sprich sie an mit nahmen dann verlierst du die Angst. LG