An Tagen wie diesen...

Veröffentlicht am 13. Oktober 2023 um 05:45

...sollte man besser nicht unter einer Taube entlang laufen. Oder am besten gleich im Bett bleiben. Und ich meine nicht den heutigen Tag - obwohl heute Freitag der 13 ist. Ich meine den Donnerstag (der bisher im Ranking der Wochentage irgenwo im Mittelfeld lag). Der hat gestern nicht daran gearbeitet, zum Lieblingstag dieser Woche zu werden. Der Tag fing doof an und ging genauso weiter. Und das bringt mich als selbstkritisches Wesen zu einer wichtigen Frage: war das wirklich der Donnerstag? Oder lag es vielleicht auch an mir? Oder meinen Gedanken? Bringt Freitag der 13. wirklich Pech? Oder denken wir uns das herbei? 

Während meines Studiums habe ich mich kürzlich mit der "sich selbst erfüllenden Bestimmung" beschäftigt. Einem wissenschaftlich belegten Phänomen, das ich gestern im Eigenversuch praktisch erprobt habe 😉 Nicht ganz freiwillig, im Rückblick aber recht aufschlussreich. Mein Donnerstag fing damit an, dass ich Frühdienst hatte und um 4:45 Uhr aufgestanden bin. Was beim Wecker eigentlich nur 30 Minuten ausmacht, also keinen wirklichen Unterschied. Trotzdem war ich sehr sehr müde. Und habe mir das selbst auch immer wieder bestätigt. Wenn ich um 5:15 Uhr aufstehe, um noch in Ruhe meinen Morgenkaffee im Garten zu trinken, bin ich körperlich sicher auch noch müde. Es fühlt sich aber nicht so an 🤣Offensichtlich macht es für mein Gefühl also einen Unterschied, warum ich früh aufstehen muss. Vielleicht kennt ihr das, wenn ihr mitten in der Nacht aufstehen müsst, um den Urlaubsflieger zu erwischen...

Ich weiß also eigentlich vorher schon, dass ich beim Frühdienst müde sein werde. Was dann natürlich gestern auch der Fall war. Was ich auch wusste war, dass es regnen sollte und Ende der Woche dann der "echte" Herbst kommen soll (was irgendwie klar war, weil ich nächste Woche Urlaub habe 😫). Da ich Regen und Kälte nicht mag, hatte der Donnerstag Dank Wetterapp schon im Voraus einen weiteren Minuspunkt. Ich bin also aus dem Haus gegangen..und war nicht gerade erbaut von den Aussichten. Kein Morgenkaffee im Garten, müde, dunkel, kalt. Der Tag konnte ja nichts werden. Und wurde er auch nicht. Zumindest gab es keinen wirklich positiven Aspekt und ein paar kleinere Ärgernisse. Und zum Glück auch ein paar sehr nette Gespräche im Büro. Die konnten es am Ende dann aber leider auch nicht retten. 

Meine Theorie: wenn man morgens schon denkt, dass der Tag nichts werden kann, dann wird er meistens auch nichts. Weil wir uns den Tag quasi im Vorfeld versauen. Durch Gedanken. Und dadurch dass wir den Fokus auf die negativen Dinge legen, die wir ja schon erwartet haben. Dagegen kann der beste Tag dann nichts mehr ausrichten. Und der schönste Garten ärgerlicherweise auch nicht😉 Meiner konnte es zumindest gestern nicht. Weil...ich nicht dort war. Als ich nach 10 Stunden im Büro nach Hause kam, hat es geregnet und ich war richtig schlecht gelaunt. Da wollte ich meinem Garten nicht auch noch den Tag versauen und habe ihn verschont 😉

Und jetzt frage ich mich natürlich, ob das mit den Gedanken auch umgekehrt wirkt. Und wir uns einfach jeden Morgen gaaaaanz fest vornehmen sollten, dass heute der beste Tag der Woche wird. Einen Versuch wäre es sicher wert. Und schaden könnte es auch nicht. Und falls das wirklich funktionieren sollte, kann man das ja eventuellauch ausweiten oder individuell nutzen. Auf der Waage zum Beispiel, oder beim Kontostand 😁Lasst es uns einfach probieren. Und heute damit anfangen:  Freitag der 13. ist ab sofort unser Glückstag 😁 Erzählt mir bitte unbedingt, ob es geklappt hat. Ich mache das ganz bestimmt. Bis morgen 💚

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Adelheid Johnsen
Vor 8 Monate

Hallo. Mein Mann hat am 13. Oktober Geburtstag und dieses Jahr nun mal zufällig an einem Freitag. Er hat Ende April eine neue Herzklappe und ein Stück neue Herzschlagader. Durch den Chirurgen und kurz danach vom Kardiologen haben wir erfahren, dass es recht knapp war... Wenn wir die Vorsorge nicht ernst genommen hätten, hätte er diesen Geburtstag wahrscheinlich nicht erleben dürfen. Also ist es nach so vielen anderen Tagen auch ein großer Glückstag dieses Jahr.

Kerstin Wider
Vor 8 Monate

Guten Morgen ☀️Dann war der Tag gestern auf jeden Fall ein Glückstag 🍀Es freut mich sehr, dass alles gut gegangen ist und Sie den Geburtstag gestern gemeinsam feiern können. Alles Gute nachträglich zum Geburtstag und alles Gute für die Zukunft ❤️Und natürlich noch ganz viele gemeinsame Glückstage 🍀