Ein unmoralisches Angebot

Veröffentlicht am 18. November 2023 um 07:15

Gestern war es endlich soweit.  "....gemeinsam mit unserem Verleger haben wir Ihr Werk als eines jener ausfindig gemacht, dem wir eine Chance einräumen und das wir erfolgreich am Buchmarkt platzieren möchten. Inhalt und Stil Ihres Manuskripts konnten uns überzeugen: Es passt in unser Verlagsprogramm und eignet sich bestens für eine erfolgreiche Veröffentlichung im deutschsprachigen Raum. Darüber hinaus beabsichtigen wir, das Werk in übersetzter Form am englischsprachigen Markt zu publizieren. Im Anhang finden Sie Ihren Verlagsvertrag mit drei unterschiedlichen Veröffentlichungspaketen."

Vielleicht könnt ihr gerade ein bisschen nachvollziehen, wie es mir gestern ging, ais ich endlich die lang ersehnte E-Mail des Verlages bekommen habe. Und dieses Text lesen durfte. Natürlich stand da noch mehr, aber das habe ich dann gar nicht mehr gelesen. Weil ich natürlich gleich den angehängten Vertrag lesen wollte. Und das, ihr Lieben hat mich dann doch relativ schnell relativ heftig ernüchtert. Ohne jetzt zu sehr ins Detail zu gehen: ich soll erstmal mehrere Tausend Euro bezahlen (natürlich auch gerne in Raten), damit der Verlag mein Buch lektoriert, designed, druckt und vermarktet. Und dann...bekomme ich ab dem 501. verkauften Buch einen kleinen Anteil am Verkaufspreis. 

Mein Fazit: Danke, aber nein Danke. Ich glaube euch zwar, dass ihr mein Buch vielleicht sogar kaufen würdet...aber so gut kann das eigentlich gar nicht laufen. Und deshalb...freue ich mich sehr über die Rückmeldung und das Angebot. Lehne es aber dankend ab. Und suche erstmal weiter, schreibe meinen Blog und vertraue darauf, dass sich das schon irgendwie ergeben wird. Auch wenn Geduld nicht meine Kernkompetenz ist und ich wirklich unbedingt mein Buch schreiben möchte... ist dafür im Moment einfach nicht der richtige Moment. 

Und neben dem Verlag hat mich ein Blogger-Kollege angeschrieben, der meine Seite und meine Geschichten gut fand. Und... mich interviewen wollte 😁 Und so habe ich vorgestern tatsächlich das erste Interview meines Lebens gegeben 😉 Falls ihr es lesen wollt...klickt gerne hier. Schaut gerne auch mal bei ihm vorbei. Ist ein ganz netter und er hat mir auch noch ein paar tolle Tipps gegeben. Wenn es also mit dem Buch nicht so schnell klappt, dann geht's mit dem Blog wenigstens voran. 

Und falls mir doch mal langweilig werden sollte, habe ich schon zwei neue Ideen. Danke an meine lieben Kolleginnen für die Tipps: Kerstin auf Lesereise und Kerstin macht Podcast klingt wirklich sehr interessant 🤣 Aber zuerst...geht Kerstin jetzt mal in den Garten  - wo sie nach dieser Woche wirklich dringend hingehört. 

Habt einen schönen Samstag und meldet euch gerne, falls ihr ein Autogramm einer Nicht-Autorin wollt. Bis morgen ❤️

 

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Regina
Vor 6 Monate

Aufgehoben ist nicht unbedingt daf Ende der Buchgeschichte. Ich würde erst mal abwarten u d weiterhin deine Gartengeschichten im Bloog weiterschreiben denn sie sind schön. Liebe Grüße Regina